Ein Leck im Tank? Für Sie mit unserer Hilfe kein Problem mehr!

Horrorszenario für jeden Hausbesitzer: Ein Leck im Öltank! Ein Liter Öl reicht aus, um eine Million Liter Grundwasser zu verseuchen. Verseuchtes Erdreich muss ausgebaggert, abgefahren und als Sondermüll entsorgt werden. Die Rechnung bleibt letztlich am Grundstückseigentümer hängen.

Um das Grundwasser zu schützen, enthält das Wasserhaushaltsgesetz strenge Bestimmungen. Danach haften Besitzer von Heizöltanks auch dann, wenn sie die Verschmutzung von Gewässern und Grundwasser gar nicht verschuldet haben, sondern etwa ein Installateur für den Schaden verantwortlich ist. Zum Glück kann man sich vor diesem Risiko wirksam schützen – mit einer Gewässerschadenhaftpflichtversicherung sind Eigentümer auf der sicheren Seite!

Günstige Absicherung möglich
Wie hoch die Beiträge für diese Haftpflichtversicherung sind, hängt vor allem von der Größe des Heizöltanks ab. Bereits für 35 Euro im Jahr bietet der günstigste Anbieter diesen Schutz bei einer Versicherungssumme von 3 Millionen Euro für einen oberirdischen 3.000-Liter-Tank an.

Unser Portfolio umfasst verschiedene Angebote für eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung, aus denen wir die optimale Police für Ihren Bedarf ermitteln. Darüber hinaus sind wir in der Lage, Sie zu allen Aspekten dieses Themas kompetent zu beraten.

Wir freuen uns, zusammen mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch Ihr individuelles Angebot berechnen zu dürfen.

.